Verspieltes Marketing für Künstler: Wer bist du?

Verspieltes Marketing für Künstler: Wer bist du?

Als Künstler hast du etwas zu sagen. Und du möchtest damit die Menschen erreichen. Außerdem wäre es natürlich cool, davon auch leben zu können. Das gibt dir ja schließlich die Freiheit, soviel Zeit, Kraft und auch Geld in das zu investieren, was dich wirklich begeistert. Stimmst du mir zu?

Auf der anderen Seite möchtest du dich nicht verkaufen. (So ausgesprochen klingt das ja auch ziemlich zweideutig.)

Sich verkaufen, heißt sich verbiegen lassen, um Geld zu verdienen. Böse! Ich bin doch keine Nutte!

Auf der anderen Seite heißt verkaufen auch, Geld für das zu bekommen, was du machst.

Ich will gar nicht lange um den heißen Brei herumphilosophieren…

 

Fakt ist:

Wenn du dein Publikum erreichen willst, musst du verkaufen.

Wenn du von deiner Kunst leben willst, musst du verkaufen.

 

Aber warte… Nicht gleich wegklicken. Es gibt auch eine gute Nachricht. Denn das Schöne an der Sache ist nämlich, dass du dich definitiv nicht verbiegen musst. Ganz im Gegenteil. Und es kommt noch besser: Du musst nichts Anderes machen, als du jetzt schon machst: Deine Kunst.

Modernes Marketing ist alles andere als billiges verkaufen. Du drängst dich niemandem auf und musst niemanden davon überzeugen, dass du das Beste bist, was die Welt je gesehen hat. Auch wenn das sicher stimmt. 😉

In diesem und den folgenden Artikeln zum Thema Marketing möchte ich dir zeigen, was du tun kannst um sichtbarer und erfolgreicher mit deiner Kunst zu werden. Außerdem wirst du sehen, wie viel Freude ein verspieltes Marketing machen kann.

Klingt das gut? Dann lass uns starten…

 

Regelmäßigkeit

Am Anfang muss dein Publikum erstmal checken, dass es dich gibt. Das bedeutet, du musst für die Leute sichtbar werden, für die du interessant bist. Die Leute, die deine Kunst begeistern und berühren kann.

Das kannst du schaffen, indem du regelmäßig dort präsent bist, wo diese Leute Zeit verbringen. Nein, nicht in ihrem Wohnzimmer. Kein Stalking – Vielleicht ein bisschen… Ich spreche von Social Media, Gastauftritten, Straßentheater, etc.

Durch diese Regelmäßigkeit baust du Vertrauen auf. Die Leute sehen, was du machst und wie du so tickst. Und vor allem können sie herausfinden, ob du zu ihnen passt.

 

Man muss dich wiedererkennen

Damit das möglich ist, musst du wiedererkennbar sein. Dein Auftreten – ob auf der Bühne, in sozialen Netzwerken oder auf Flyern – muss Klarheit haben.

Natürlich ist es für dich als Künstler wichtig auszuprobieren. Deine Freiheit ist entscheidend, um kreativ arbeiten zu können.

Dennoch brauchst du einen roten Faden, um eine echte Beziehung zu deinen Fans aufbauen zu können. Dieser rote Faden bist du.

 

Wer bist du?

Als Zuschauer möchte ich mich vom Künstler verstanden und inspiriert fühlen. Ich möchte wissen, wer du bist und wofür du stehst. Nur so weiß ich, ob ich hinter deiner Kunst stehen kann.

Man kann der Frage „Wer bist du?“ natürlich sehr differenziert und ausschweifend nachgehen. Damit du damit jedoch wirklich arbeiten kannst, möchte ich dir einen einfachen und wirklich smarten Weg vorschlagen. Und zwar findest du einen klaren Standpunkt, indem du dir deiner Werte bewusst wirst.

 

Wofür stehst du morgens auf?

Was ist dir wirklich wichtig?

Wofür möchtest du stehen?

 

Deine 10 Kernwerte

Um deinen Werten auf die Spur zu kommen, nimmst du dir am besten viel Zeit. Es lohnt sich hierbei dran zu bleiben. Schreib dir die drei Fragen am besten irgendwo auf, wo du sie immer wieder siehst.

Ein extrem hilfreicher Indikator, um deinen Werten auf die Spur zu kommen, ist deine Freude. Deine Freude zeigt dir was dir wirklich etwas bedeutet und wichtig ist.

Außerdem kannst du dich fragen, was dich in deiner Kindheit motiviert hat. Wo warst du richtig begeistert und nicht zu bremsen.

Schreib alles auf, was dir begegnet. Und destilliere dann deine 10 Kernwerte aus deiner Sammlung heraus. Was kannst du zusammenfassen? Und was hat Priorität?

 

Meine wichtigsten Werte sind:

  • Authentizität
  • Spiel
  • Freude
  • Gemeinschaft
  • Magie
  • Ästhetik
  • Klarheit
  • Lässigkeit
  • Herzlichkeit
  • Abenteuer

Wenn du deine Werte hast, machst du sie in allem deutlich, was du tust: Deinen Farben, deiner Wortwahl, deiner Kleidung, etc. So bekommt dein Auftreten einen klaren roten Faden und du wirst wiedererkennbar.

 

Fazit

Marketing kann nur dann funktionieren, wenn du dir darüber klar bist, wofür du stehst. Wenn du deine Werte kennst und diese in deinem Auftreten deutlich machst, kann dich dein Publikum wiedererkennen.

Und dann heißt es dranbleiben und dich regelmäßig zeigen. Wie genau werde ich dir in den nächsten Artikeln erzählen.

Ich wünsche dir viele gut besuchte Auftritte,

Dein Jonathan

 

Du möchtest als Schauspieler auf der Bühne überzeugen?

Dann hol dir den kostenlosen “6-Tage-Schauspielkurs” von Stage Flow und lerne in 6 Tagen die wichtigsten Schauspieltechniken per Video-Kurs.

Trage deine E-Mail-Adresse gleich hier ein und erhalte deine erste Lektion innerhalb weniger Sekunden.

Hinterlasse einen Kommentar

Du möchtest als Schauspieler auf der Bühne überzeugen?

Dann hol dir den kostenlosen „6-Tage-Schauspielkurs“ von Stage Flow und lerne in 6 Tagen die wichtigsten Schauspieltechniken per Video-Kurs.

Trage deine E-Mail-Adresse gleich hier ein und erhalte deine erste Lektion innerhalb weniger Sekunden.